ÖLPM - Zeckenimpfaktion gestartet
 
 
 
 
 
 
   
EXTRANET
 
   
   
Österreichische Liga für Präventivmedizin – ÖLPM

Österreichisches Grünes Kreuz für Gesundheit
 
 
   

Zeckenimpfaktion gestartet

2015-02-02 09:47


Auch heuer findet in den Österreichischen Apotheken eine FSME-Impfaktion statt: von 1. Jänner bis 31. Juli 2015 sind die Impfstoffe vergünstigt erhältlich.


80 Fälle von Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) wurden in Österreich im Jahr 2014 registriert. Mit insgesamt 55 der 80 Fälle stellen die 41- bis 80-Jährigen die weitaus am stärksten betroffene Gruppe dar. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis, die zur Entzündung des Gehirns, der Hirnhäute und des Zentralnervensystems führt, wird von Zecken übertragen. Eine ursächliche Behandlung der Viruserkrankung gibt es nicht, lediglich die Symptome können im Rahmen der Therapie gemildert werden. Bei 75 Prozent der Erkrankten bleiben Spätfolgen. Nach wie vor bleibt die FSME-Impfung der einzige verlässliche Schutz.


Westösterreich immer stärker betroffen


Betrachtet man die Jahre 1984 bis 2013, ist eine Bewegung des FSME-Virus Richtung Westen erkennbar. „In Tirol gibt es die Krankheit erst seit 1984, in Vorarlberg seit dem Jahr 2000“, so der Leiter des Departments für Virologie der MedUni Wien, Univ. Prof. Dr. Franz Xaver Heinz. Mit 20 Fällen im Jahr 2014 ist Tirol nun nach Oberösterreich (23) aber bereits an zweiter Stelle der Bundesländer-Rangliste (Wien: 1; NÖ: 5; Bgld: 2; Stmk: 11; Ktn: 11; Sbg: 5; Vbg: 2). Die infizierten Zecken erklimmen mit Hunden, Mäusen, Füchsen, Rotwild und Vögeln als Wirten auch immer höher gelegene Regionen.


Impfaktion & Impfschemata


Die aktive Zeit der Zecken beginnt im Zeitraum von März bis April. Bis dahin sollte man eine Impfung idealer Weise durchführen lassen. Wer bisher noch nicht oder nur unvollständig gegen FSME geimpft wurde, kann dies im Rahmen der Zeckenimpfaktion 2015 nun zu begünstigten Bedingungen nachholen. Auch Auffrischungsimpfungen – bis zum 60. Lebensjahr alle 5 Jahre, darüber alle 3 Jahre, sind vergünstigt erhältlich.


Da eine FSME-Impfung nur einen Individualschutz und keine Herdenimmunität bietet, haben korrekte Impfabstände große Bedeutung. Das Impfschema für Erwachsene weist je nach Impfstoff kleine Unterschiede auf:
• FSME Immun®: Erwachsenen-Impfstoff ab dem 16. Geburtstag, erste Auffrischungsimpfung nach erfolgter Grundimmunisierung nach 3 Jahren. Weitere Auffrischungen bis zum 60. Lebensjahr alle 5 Jahre, darüber alle 3 Jahre.
• Encepur®: Erwachsenen-Impfstoff ab dem 12. Geburtstag, erste Auffrischungsimpfung nach erfolgter Grundimmunisierung nach 3 Jahren oder falls die Grundimmunisierung nach dem Schnellschema erfolgte, erste Auffrischung bereits nach 12–18 Monaten. Weitere Auffrischungen bis zum 60. Lebensjahr alle 5 Jahre, darüber alle 3 Jahre.

 

Bei Kindern ab einem Jahr erfolgt die Grundimmunisierung durch drei Impfungen, zwei davon im Abstand von einem Monat, die dritte etwa ein Jahr später. Die erste Auffrischungsimpfung erfolgt nach drei Jahren, danach alle fünf Jahre wie bei Erwachsenen. Die Impfung ist sehr effektiv: bereits zwei Wochen nach der zweiten Teilimpfung besteht ein Schutz von 98 Prozent.

 

Im Rahmen der Aktion erhält man die FSME-Impfstoffe in allen Apotheken zu folgenden Aktionspreisen:
• FSME-Impfstoff für Kinder: 29,80 Euro inkl. 10% MwSt pro Teilimpfung
• FSME-Impfstoff für Erwachsene: 34,40 Euro inkl. 10% MwSt pro Teilimpfung
Bei diesen Aktionspreisen ist bereits ein Zuschuss der Impfstoffhersteller in der Höhe von Euro 5,00 berücksichtigt. Auch die meisten Krankenkassen leisten das ganze Jahr über einen Zuschuss zur FSME-Impfung, der direkt beim Kauf des Impfstoffes in der Apotheke in Abzug gebracht wird.

 

Zurück

 
 
ÖGK für Gesundheit GmbH | Vereinigung zur Gesundheitsvorsorge und Gesundheitsaufklärung |
Hellbrunnerstraße 1a | A-5081 Anif | Tel: +43 (0) 662/632940 | Fax: +43 (0) 662/641516